Arch Linux: LVM on top of an encrypted partition

Introduction
Here, I'm describing how to set up full disk encryption using dm-crypt combined with logical volumes with Arch Linux. Most people use encryption to avoid physical access to their data by people who aren't explicitly allowed. It makes quite much sense to set up encryption at a notebook in case it's getting lost or stolen - the finder/thief has the hardware but not your data! For this scenario, it is not necessary to have all copies of that data encrypted because you usually keep the copies on a safe place (i.e. if you are using a home server for backups). In the other case, if you explicitly don't want anybody to access your data at any time at any place you have to make sure that all copies of the data are either erased or stored encrypted. Also don't forget: A running system which uses full disk encryption is still vulnerable to network/Internet attacks!

There are two ways of setting up an encrypted disk using LVM:
1. Create the LVM and encrypt every volume separately
2. Set up LVM on top of an encrypted partition
Continue reading »


Window management mit xCode.

Auf Wapspire fand ich interessante Ideen zum Thema Usability und Fenstermanagement. Ich kann dem Blogbeitrag nur zustimmen. Zwar habe ich wenig Erfahrung mit xCode, doch selbst die seltenen Einsätze haben mich zum Nachdenken gebracht. Da ich selbst keine Cocoa Anwendungen schreibe, bin ich froh, Textmate einsetzen zu können. Die Tabs haben mir nämlich auch sehr gefehlt, nur dachte ich, dass ich mit dem Programm nicht umgehen könne...

Da sich bestimmt einige xCode Benutzer unter der Leserschaft befinden ;-) , freue ich mich, entweder hier oder auf dem Originalblog, Kommentare zu lesen.


Tastaturtyp in Leopard ändern

Bei meiner neuen Tastatur war leider der falsche Tastaturtyp erkannt worden und ich wollte schon länger den Typ in den Systemeinstellungen ändern. In der Hilfe steht dazu, dass man entsprechenden Punkt unter "Tastatur und Maus" finden würde -- in meiner Leopardversion ist das jedoch nicht der Fall. Abhilfe schafft aber folgender Workaround:
Man löscht oder benennt /Library/Preferences/com.apple.keyboardtype.plist um. Anschließend schließt man seine Tastatur erneut an, wodurch der Hardware-Assistent wieder automatisch aufgerufen wird. Diesen Vorgang kann man beliebig oft wiederholen, falls man den Typ wiedermal falsch gewählt hätte.


Opera 10 und die neuen Probleme

Mit Opera 10 beginnt eine neue Ära der Webbrowser. Die Versionsnummer ist zum ersten mal zweistellig, was anscheinend zu Problemen bei der Versionserkennung Allerorts führt. Anstelle von "10" wird nun der Opera "1" erkannt, welcher nur leider schon lange von vielen Seiten nicht mehr unterstützt wird.

As Andrew Gregory already noticed, we're the first browser ever to release with a two-digit version number. If websites assume that version numbers always have a one-letter "major" part and look for a single digit, they are going to "detect" Opera 1!

Since we released the first preview of Opera 10, we're seeing the bug reports come in. Web sites go belly up because of their bad sniffing. Some of them aren't even ashamed of it.. 

Thanks, Bank of America. Do you feel like it's 1995 again? Yeah, me too.


Verschiedene Links rund um Webtechnologien

Hier einige interessante Projekte die in Zusammenhang mit OpenSource, Haskell und Webtechnologien stehen:


Zweites Android Mobile Phone

Die australische Firma Kogan hat seine Version des Android Mobile Phones vorgestellt. Das Design ist wohl vom Black Barry oder Nokia E71 inspiriert und gefällt mir besser als das des G1. Der Preis von KOGAN AGORA über 343,85 AUD (176,84 €) für die internationale Lieferung fällt im Vergleich mit anderen Geräten doch günstig aus. Die Pro Version mit Kamera und WiFi und einigen weiteren Erweiterungen schlägt mit 458,85 AUD (ca. 51 Euro mehr als die normale Version) zu Buche.

Auf die ersten Testberichte bin ich schon gespannt, es könnte auch für mich ein interessantes Handy werden.


Update OpenThesaurus fürs Apple Lexikon

Eine neue Version des Lexikons mit der Datenbasis von Heute findet sich ab jetzt auf dem Blog. Die alte Download-Datei wurde ersetzt, sodass auch vom alten Blogeintrag die neue Version heruntergeladen werden kann.

Als neue Funktion ist ein direkter Link auf die OpenThesaurus Seite hinzugekommen.

Viel Spaß beim Wörter nachschlagen.

[Download]


Mac OS Leopard Tipps und Tricks

Gestern bin ich auf einen sehr interessanten Blog für Mac Benutzer gestoßen. Auf http://www.tuaw.com/ finden sich dutzende Tipps, wie man versteckte Optionen im Mac aktiviert und sein OS wirklich etwas individualisieren kann.

Ferner suchte ich nach einer Möglichkeit mein versehentlich gelöschtes Adressbuch mit Hilfe der Time Machine wiederherzustellen und konnte feststellen, dass einige Mac Programme direkt mit der Time Machine zusammenarbeiten. Folglich musste ich nicht erst die entsprechenden Dateien identifizieren, sondern konnte simpel das Adressbuch starten und anschließend Time Machine -- schon ging's zurück. Mit Apples Mail, dito. Welche Programme noch zusammenarbeiten und für welche man den Finder bemühen muss um Dateien wiederherzustellen weiß ich nicht. Vielleicht hat jemand eine Liste?